Forschung

Mathematischer Reglerentwurf mit Garantien

Die Forschung unseres Lehrstuhls widmet sich den grundlegenden mathematischen Fragestellungen der Systemtheorie und des Reglerentwurfs von komplexen hochgradig vernetzten Systemen. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Einbeziehung von Modellunsicherheiten, also der Abweichungen mathematischer Modelle von echten Systemen in der Realität. Wir entwickeln optimierungsbasierte Algorithmen zum systematischen Entwurf robuster oder sich an verändernde Gegebenheiten adaptierende, also lernender Regler.

Forschungsfelder

  • Konvexe Optimierung in der Systemtheorie
    Lineare Matrixungleichungen, Semidefinite Programmierung
  • Robuste und Mehrzielregelung
    Integral Quadratic Constraints (IQCs), Modellunsicherheiten
  • Analyse- und Synthesetechniken zum Entwurf von robusten und LPV Reglern
    Parametervariierende Systeme, gain-scheduling, Entwurf lernender Regler
  • Robust Optimierung und konvex Relaxationen
    Sum-of-squares, Momentenrelaxation
  • Strukturierter Reglerentwurf
  • Analyse und Reglerentwurf für geschaltete Systeme 
  • Anwendungen: Mechatronik, Luft- und Raumfahrt

 

SimTech Erfolgsgeschichten in der Mathematischen Systemtheorie

Excellenz-Cluster: „Daten-integrierte Simulationswissenschaft“: Simulation in Zeiten von Data Science

Projektnetzwerk 3: Dynamical Systems: Reduction, Optimization and Control

Dieses Bild zeigt  Carsten W.  Scherer
Professor Dr.

Carsten W. Scherer

Institutsleitung und Lehrstuhlleitung mst / Erasmus-Fachkoordinator FB Mathematik

[Foto: Uni Stuttgart]

Zum Seitenanfang